S.A.T. Gruppe Rhein-Main

9. Juli 2019

S.A.T.-Regionalgruppe Rhein-Main
In vielen Reiseschauen ist es sinnvoll, am Anfang eine Karte des Reiseverlaufs zur Orientierung zeigen. Besonders ansprechend sind animierte Landkarten, d.h. der Streckenverlauf wird nach und nach sichtbar. In diesem Workshop sollte geübt werden, wie animierte Landkarten mit Wings erzeugt werden können. Dazu mussten die Teilnehmer zwei Übungen programmieren. Übung 1 beinhaltete eine einfache Maske, mit der ein fast lineare Streckenverlauf dargestellt wurde. In Übung 2 sollte jedoch eine Rundreise animiert dargestellt werden mit Hilfe von dynamischen Transparenzmasken.

nachmittags
S.A.T.-Regionalgruppe Rhein-Main und AV Zirkel Offenbach
Dr. Jürgen Lautner zeigte in einem kleinen Übersichtsvortrag, wie er Landkarten für seine AV Produktionen erzeugt und sie animiert. An Hand von weiteren Beispielen wurde dann in der Gruppe diskutiert, wie Landkarten gestaltet werden sollten. Der Nachmittag klang aus mit der Vorführung von AV Produktionen, die besonders unter den Gesichtspunkten Titel und Landkarten kritisch gewürdigt wurden.

S.A.T. gruppe reinmein
 
S.A.T. gruppe reinmein
 

S.A.T. Gruppe München

29. Juni 2019

Beim zweiten Treffen der S.A.T. Gruppe München stand das vielseitige Thema Kreativität im Mittelpunkt.

Christian Horn zeigte uns in Wings Platinum die Möglichkeiten vom Inscreen-Editing um hier gezielt den zeitlichen und räumlichen Ablauf einer Kamerafahrt kontrollieren zu können. Mit diesem Universalwerkzeug lassen sich Ideen kreativ und wirkungsvoll umsetzen.

Eine weitere gestalterische Möglichkeit in Wings Platinum ist der Einsatz von Bildfeldern um den Ausgabebereich in ein Raster, Zeilen oder Spalten aufzuteilen. Hiermit können dynamische Bildwechsel erzeugt werden die gerade bei der Verwendung vom breiteren Cinemascope Format (1:2,35) collagenhaft wirken und mit der Überblendung von mehreren Bildelementen ineinander kleine Geschichten erzählen.

Im zweiten Teil des Tagesprogramms informierte Peter Reitemeier über verschiedene Kreativitätstechniken. Neben bekannten Techniken wie Brainstorming und Mind Mapping stellte er auch andere Methoden - wie zum Beispiel die Technik der erzwungenen Verbindungen, die Reizworttechnik oder die ABC-Methode vor.

Klaus Linscheid brachte uns eine Aufgabe mit, an der wir unsere Kreativität üben konnten. Die Herausforderung lautete:
Wie überzeuge ich Architekten, ihre Projekte mit einer AV-Schau wirkungsvoll in Szene zu setzen? Und: Wie begeistere ich damit Architekten, zukünftig AV-Präsentationen mit eindrucksvollen Objektpräsentationen im Marketing für neue Kundengewinnung einzusetzen?

Im Rahmen der großen Teilnehmerrunde ergaben sich mehrere gefüllte Flipchart Blätter mit zahlreichen Ideen und Ansätzen für die Umsetzung dieser Präsentation.

S.A.T.gruppe München
 
S.A.T.gruppe München
 

AV Team OWL

10. Mai 2019

Wolfgang erklärte uns den Ton in Wings Platinum. Wie werden Musikstücke und Sprachdateien sinnvoll geschnitten. Was ist beim überblenden und anhängen von Musikstücken zu beachten. Und er ging kurz auf das K-System ein.

Plug-Ins sind kleine Zusatzmodule, die mit Wings Platinum zusammenarbeiten. Damit kann der Ton auch ohne ein externes Audio-Programm bearbeitet werden. Wings Platinum bringt bereits einige Plug-Ins mit. Wolfgang zeigte wozu Equalizer, De-Esser und Kompresser eingesetzt werden können und wo diese sich auf der Festplatte verstecken.

Wolfgangs Tipp: immer wieder gegenhören und so lange probieren bis es passt, bis es mir gefällt.

regionalgruppe niedersachsen

AV Team OWL

12. April 2019

Die Ausgabe einer AV Schau, das war unser Thema in der AV Werkstatt im April. Erhard zeigte, welche Möglichkeiten uns in Wings Platinum 6 bei der Ausgabe zur Verfügung stehen. Auf die Präsentation aus der Timeline und auf die Erstellung einer Exe-Datei ging er nur kurz ein.

Erhard selbst nutzt hauptsächlich die Ausgabe als Videodatei im Format mpeg4. Er erklärte uns ausführlich, welche Einstellungen hier sinnvoll sind.

Was ist sonst noch bei der Ausgabe einer Schau in eine Videodatei zu beachten? Wo liegen die Unterschiede zu einer Videodatei als .wmv? Auf all diese Fragen bekamen wir eine ausführliche Antwort.

regionalgruppe OWL

S.A.T. Gruppe München

30. März 2019

Der erste SAT Thementag 2019 stand im Zeichen der Audiobearbeitung. Zur Einleitung in den Themenbereich schauten wir uns nochmals die im Freien durchgeführten Interviewsituationen vom Praxistag 2018 an.

Peter Reitemeier demonstrierte an verschiedenen Beispielen mit welchen Bordmitteln in Wings Ton bearbeitet werden kann. Die erste Variante ist die DirektX-Schnittstelle. Die zweite Tonbearbeitungsvariante erfolgt mit dem aktuellen Standard der VST-Plug-ins. Auch wenn die DirektX-Schnittstelle nicht mehr gepflegt wird, hat es bei genauer Betrachtung und Anwendung immer noch seine Vorzüge.

Im zweiten Teil des Thementages erklärte Peter Reitemeier die Grundlagen zur Tonbearbeitungssoftware Audacity. Diese kostenlose Software wird oft durch Wings-Anwender eingesetzt, die keine Tonbearbeitungschnittstelle in Wings anwenden können.

Im abschließenden Teil des Nachmittags sahen wir einige kurze Produktionen.

regionalgruppe münchen
regionalgruppe münchen

Stumpfl Anwender-Team Niedersachsen

23. März 2019

Im ersten Workshop am Vormittag stellte Ralf Dömmling verschiedene Methoden zum Freistellen von Bildobjekten in Photoshop vor. In seinen Beispielen setzte er die geeigneten Werkzeuge und Techniken ein und führte deren unterschiedliche Wirkung vor.

Hier findest du den vollständigen Kurzbericht zum Nachlesen vom

 Frühjahrstreffen 2019  
regionalgruppe niedersachsen

S.A.T.-Regionalgruppe Rhein-Main

23. März 2019

S.A.T.-Regionalgruppe Rhein-Main
Angelika und Wolfgang Raatz hatten wieder Übungen zum Thema „Arbeiten mit dynamischen Tranzparenzmasken“ vorbereitet. Dieses Mal sollten die Teilnehmer Einleitungssequenzen und Titel mittels Masken gestalten. Anstelle von starren Titelbildern können sich verändernde Titel der Einleitung eine besondere Wirkung verleihen. Dieses wurde an einigen Beispielen deutlich.

nachmittags
S.A.T.-Regionalgruppe Rhein-Main und AV Zirkel Offenbach
In der gemeinsamen Runde wurden Reiseschauen/Ausschnitte von Reiseschauen (maximale Länge: 20 Minuten) von Teilnehmern vorgeführt und besprochen, insbesondere: Was charakterisiert eine Reiseschau? Worauf sollte der Autor bei der Wahl eines Titels und dessen Gestaltung achten? Die mitgebrachten AV-Produktionen entfachten eine lebhafte Diskussion. Diese Diskussion wird beim nächsten Treffen fortgesetzt werden.

S.A.T. gruppe reinmein
 
S.A.T. gruppe reinmein
 

AV Team OWL

8. März 2019

Erhard nahm uns mit auf die Reise durch „Mütterchen Russland“. Wir lernten Moskau kennen, bevor es mit dem Schiff weiterging bis nach „St. Petersburg“. auf der Schiffsreise mussten viele Höhenunterschiede mit Hilfe von mehr als 15 Schleusen überwunden werden.

Der Wasserweg von Moskau führte über die Wolga, den Svir und die Newa bis nach St. Petersburg. Mit Erhard bereisten wir malerische Landschaften, große Seen, unberührte Wälder und ursprüngliche Siedlungen.

Wir besichtigten die sakralen Bauten der Zaren in Moskau und St. Petersburg und staunten über unermessliche Kunstschätze.



regionalgruppe avteam owl
 
regionalgruppe avteam owl

AV Team OWL

8. Februar 2019

Albert nahm uns erneut mit nach Australien. Weil ein Flug dort hin sehr lang ist, machte er einen Stopp in Abu Dhabi.

2013 führte seine zweite Australien-Reise ihn in den Norden und in den Süden des Kontinents. Im Norden besuchten wir mit ihm den Kakadu Nationalpark und Katherine. Im Süden lernten wir die wunderschöne Natur zwischen Melbourne und Adelaide kennen.

In seiner dritten Reise 2016, zeigte er uns Australiens Westen. Ausgangspunkt war der Frühling in Perth. Er nahm uns mit zum Wave Rock, einer wellenförmigen bunten Granitklippe und zeigte uns Australiens schöne Natur in weiteren Nationalparks.

Wieder erlebten wir die herrliche Natur, gewürzt mit Alberts humorvollen Kommentar. Wir dürfen gespannt sein, wohin ihn seine vierte Reise auf diesem faszinierenden Kontinent führt.

Zum Abschluss durften wir mit ihm noch das Gebiet vom Kop van Overijssel bereisen.

regionalgruppe avteam owl
 
regionalgruppe avteam owl